Sie sind nicht angemeldet.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Juli 2022, 15:51

Greifswalder FC Saison 2022/23

Das Testspiel gegen Flota Swinemünde endete mit einem torlosen Unentschieden. Es waren nur zwei Spieler aus der letzten Stammformation in der Startelf. Der GFC in der ersten Halbzeit überlegen und auch mit mehreren guten Torchancen. In der zweiten Halbzeit die ersten 20 Minuten überraschend Flota spielbestimmend, danach der GFC wieder am Drücker und mit 2,3 guten Chancen.
Beim GFC während des Spiels klar die Absicht erkennbar schnell über die Flügel zu spielen. Das hierbei nicht alles geklappt hat, ist bei einer neu zusammen gestellten Elf (12 neue Spieler im Kader) nicht verwunderlich. Swinemünde hat voll dagegen gehalten und war ein Gegner wie wir die Gegner in der RL erwarten müssen. Die RL ist wahrlich kein Zuckerschlecken!. Aus meiner Sicht ist der GFC in der Abwehr gut aufgestellt. Was fehlt, ist ein Spieler, der in der zentralen Zone das Spiel gestalten kann. Da würde der vereinslose Felix Kroos gut reinpassen,
Ansonsten hat mir beim warm machen und in der Halbzeit der Probetorwart sehr gut gefallen. Echt stark wie er die scharf geschlagenen Bälle festhält und auch bei seinem Gardemaß von 1,95 m schnell unten ist. Der Torwart ist eine richtige Hausnummer. Hoffentlich kann er noch verpflichtet werden.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. August 2022, 08:55

In einem spannenden Spiel, mit wenigen spielerischen Höhepunkten und Torraumszenen trennt sich der GFC von Chemnitz leistungsgerecht 0:0. Beide Abwehrreihen dominierten die Partie. Aus meiner Sicht ist der GFC in der RL angekommen und wird sich dort behaupten. Ein ganz starkes Spiel hat J. Rüh gemacht. Eine Augenweide ist seine Spieleröffnung. Die Pässe über 40, 50 Meter kommen beim Mitspieler an. Und das als Innenverteidiger. Gut gefallen hat mir auch D. Eidtner auf Rechtsaußen. Er hat den Ball gut behauptet und die 1:1 Situation gesucht. Auf der Position vor der Abwehrkette hat der Neuzugang L. Jensen einen starken Eindruck hinterlassen. Nicht überzeugt hat mich unser Sturmduo. Da hoffe ich, dass G. Kocer und J. Richardson bald einsatzfähig sind und L. Knechtel mehr Einsatzzeiten schon in Jena bekommt.
Die Zuschauerzahl mit 2200 war zufriedenstellend. wobei ich auf 2500 gehofft habe. Diese Zahl wird bestimmt, wenn das Wetter mitspielt, gegen Lok Leipzig im nächsten Heimspiel erreicht. Für mich neben Energie Cottbus der absolute Höhepunkt in der RL.
Ansonsten ist das Stadion für Heimzuschauer schlecht hergerichtet. Sichtverhältnisse von den Sitzplätzen ist teilweise eingeschränkt und die Sitzfläche ist durch den neuen Aufbau zu hoch angeordnet (die Füße hängen in der Luft). Durch die Sperrung der Gegengeraden für Heimzuschauer, sind die Zuschauer in den Kurven viel zu weit vom Spielfeld weg. Kein Vergleich mit der Atmosphäre gegen Zehlendorf auf dem Westplatz.
Ansonsten freue ich mich auf Freitag, wenn die Zweite gegen NB antritt. Ein Unentschieden wäre ein Traumergebnis, eine Niederlage aber auch kein "Hals- und Beinbruch". Die 2. Mannschaft hat einen super Start in der VL hingelegt. Auch in Kühlungsborn war zum Ende der Partie ein Sieg drin.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. August 2022, 12:00

Der GFC mit einer knappen Niederlage in Jena mit 0:1. Jena mit 2,3 guten Chancen in der ersten Halbzeit und dem gut heraus gespielten Tor. Der GFC stabil in der Abwehr und mit Jensen und Rosenberg auch präsent im defensiven Mittelfeld. Im Angriff Weilandt fast Alleinunterhalter. Beide Angriffsspitzen haben mich nicht Überzeugt. Im Umschaltspiel zu langsam und auch in der Ballbehauptung schwach.
Erst mit der Hereinnahme von Kocer und der Umstellung im Mittelfeld (Weilandt zentral) kam der GFC besser ins Spiel. Für mich gehört auch ein Knechtel mit seiner Dribbelstärke und Schnelligkeit in die Startelf. Ich freue mich auf nächste Woche auf das Hammerspiel gegen Lok. Ich hoffe auf ein Unentschieden und auf unser erstes Tor in der RL.
Am Freitag das Spiel der Zweiten gegen NB, dass mit 5:0 verloren wurde, gesehen. Der GFC in der ersten Halbzeit die bessere Elf mit schnell vorgetragenen Angriffen. Mit der Effektivität von NB vor dem Tor, führen wir mit 2-3 Toren. NB mit einer guten Chance in der ersten Halbzeit die zur Führung genutzt worden ist. In der zweiten Halbzeit ein völlig anderes Bild. Der GFC völlig von der Rolle und mit keiner richtigen Chance mehr im Spiel. Aus meiner Sicht hatte dies mehrere Gründe. In der ersten Halbzeit hatte der GFC mit M. Hecker einen Spieler der im Mittelfeld das GFC-Spiel gestaltet hat und mit H. Mietzelfeld einen Spieler der auf der linken Außenbahn die Abwehr von NB vor Probleme gestellt hat. Außerdem hat J. Banouas als Mittelstürmer viel Druck auf die IV von NB ausgeübt. Mit seiner Auswechselung zur Halbzeit und dem verständlichen nachlassen der Kräfte bei Hecker (erstes Spiel nach seiner Verletzung), sowie dem schnellen zweiten Tor von NB war die Moral des GFC gebrochen.
Im Mittelfeld konnte N. Mieß (unnötige Dribblings) und Galonski (nur den Ball weg geschlagen) nicht die Lücke von Hecker ausfüllen.
P.S: Lustig die lautstarke Forderung eines Fans von NB nach dem 3:0 noch sieben Tore folgen zu lassen. Da hat wohl ein Fan die 0:10 Niederlage von NB gegen den GSV 04 (mit Trainer Zachhuber) in der VL im März 2007 noch nicht verarbeitet.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. August 2022, 17:39

Der GFC mit dem ersten Sieg in der RL und das gegen Lok Leipzig. Für mich entscheidend die Umstellungen in der Startformation. Auf den offensiven Außenpositionen spielten L. Knechtel links und G. Kocer rechts sowie im offensiven Mittelfeld der überragende T. Weilandt. Alle drei Spieler mit viel Dampf nach vorne, womit Lok nicht klar gekommen ist. Für mich auch phänomenal die Entwicklung unser beiden IV, die auch schon in der OL zusammen gespielt haben. Herr Kross hat wohl jetzt seine Stammformation gefunden. Grandios die Stimmung im Fanblock von Lok. Unabhängig vom Ergebnis gestern ein richtiges Fußballfest in HGW.
Gerüchteweise gehört Tom Selchow nicht mehr zur 1. Mannschaft. Hoffentlich gibt es bald eine offizielle Mitteilung von Vereinsseite warum dies der Fall ist. Sonst kann man sich den Slogan "Gemeinsam groß werden" sparen, da dies was mit Transparent zu tun hat. Tom ist einer der letzten "Greifswalder Jungs" im Kader.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. September 2022, 17:47

Der GFC mit einem klaren 5:0 Sieg gegen Victoria Berlin. Zum Schluss hätten es auch noch mehr Tore werden können. Nach ausgeglichenem Beginn steigerte sich der GFC merklich und nach dem dritten Tor war von Victoria nicht mehr viel zu sehen. Der neue Stürmer Benyamina scheint ja ein Glücksgriff für den GFC zu werden. In dieser Verfassung wird es für jeden Gegner schwer uns zu schlagen. Ich freue mich schon auf die nächsten Heimspiele gegen Babelsberg und den BFC. Dann hoffentlich vor mehr Zuschauern als gestern Nachmittag. Die Mannschaft hätte es verdient durch ihren mitreisenden Fußball.
P.S.: Macht endlich für die Heimfans die Gegengrade auf. Bei 5 Gästefans alles zu sperren, ist der blanke Unsinn!!

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Oktober 2022, 18:13

Gebrauchtes Wochenende für den GFC. Der GFC verliert gegen Babelsberg mit 2:0. In der ersten Halbzeit und speziell in den ersten 20 Minuten hatte der GFC keinen Zugriff auf das Spiel. Babelsberg extrem gefährlich über die Flügel. Wir zwar mit einer 100% Torchance aber mehr auch nicht. Das 1:0 ein abgefälschter Schuss, aber die Führung nicht unverdient. In der 2. Halbzeit endlich die Zweikämpfe angenommen und auch gewonnen. Babelsberg hat in der Defensive sehr gut gestanden, so dass Torchancen Mangelware waren. Natürlich kann der Ausgleich gelingen. Beide Stürmer haben sich immer angeboten und bis zum Schluss Einsatz gezeigt. Das 2:0 kurz vor Schluss ein Kontertor, als der GFC aufgemacht hat. Nächte Woche gegen den BFC wird es natürlich auch nicht leichter, da der BFC eine körperlich robuste Mannschaft ist.
Die 2. Mannschaft hat gegen Wismar mit 2:1 verloren. Ich habe mit einer höheren Niederlage gerechnet. Leider konnte ich mir das Spiel nicht live ansehen. Aus diesem Grund kann ich auch das Spiel nicht kommentieren.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. Oktober 2022, 18:36

Der GFC heute mit einem glücklichen Unentschieden (1:1) gegen den BFC. Es ist lange her, dass ich im VS bei einem Unentschieden so den Schlusspfiff herbei gesehnt habe. Der BFC die aktivere Mannschaft und der GFC hatte selten Zugriff auf das Spiel. Beim GFC machte sich das Fehlen von T. Weilandt sehr bemerkbar. Diese Lücke konnte J. Richardson natürlich nicht schließen. Fast jeden Abpraller konnte der BFC erobern und den Konter einleiten. Der junge M. Rosenberg hatte trotz großem Einsatz Probleme seine rechte Seite dicht zu machen. Er ist auch nicht gelernter AV. Mit guter Leistung beide IV und J. Bandowski als LV. Für mich der beste Spieler auf Seiten des GFC L. Knechtel, da er immer wieder versucht hat seine Flankenläufe zu starten und diese auch oft erfolgreich waren. Beim Ausgleich kann M. Kamenz auch mal die Linie verlassen, da die Flanke lange genug in der Luft war und der Stürmer aus 5 m einköpfen kann.
Hoffentlich ist der Substanzverlust beim GFC nicht zu groß, so dass ihm in den nächsten Spielen ein wenig die Puste ausgeht.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Oktober 2022, 09:22

Der GFC gestern mit einer verdienten Niederlage (2:0) gegen Erfurt. In der 1. Halbzeit hat der GFC "Kein Bein vor das Andere bekommen". Immer einen Schritt zu spät, die zweiten Bälle nicht bekommen und auch gegen die schnellen Erfurter teilweise nur hinter her gelaufen. In der 2. Halbzeit dann ein ausgeglichenes Spiel, aber der GFC weiter ohne große Torchancen. Aus meiner Sicht lag es am Flügelspiel vom GFC. Einer meiner Lieblingsspieler, L. Knechel völlig von der Rolle und ohne nennenswerte Aktion. J. Richardson auf der anderen Seite nicht viel besser. Ich bin allerdings der Meinung, dass dies nicht seine Position ist. Er gehört ins offensive oder zentrale Mittelfeld. Dort kann er seine Laufstäke und Torgefährlichkeit viel besser ausspielen. Die beiden Mittelstürmer hingen völlig in der Luft. da aus dem Mittelfeld und über den Flügeln keine brauchbaren Balle auf sie gespielt wurden. Der einzige Lichtblick gestern, J. Farr bei seinem Startplatzdebüt zu Hause. Er hat als Außenverteidiger die 1:1 Situationen auch in der Offensive gesucht und die wenigen gefährlichen Aktionen vor dem Tor von RWE gingen von ihm aus. Wenn er nächste Woche gegen den starken Cottbusser Wähling besteht, haben wir einen neuen, alten Rechtsverteidiger.
Nächste Woche heißt der Gegner Cottbus. Für mich die spielstärkste Mannschaft in der RL. Ich freue mich auf das Spiel und habe schon eine Karte unmittelbar hinter der Gästebank mit unseren Spielern. Auf die Frage an meine Großneffen (9 und 12 Jahre und Wohnort bei Finsterwalde) für wen sie in diesem Spiel sind, antwortete der Ältere diplomatisch Energie Greifswald!
Letzte Woche war ich zum Spiel der 2. Mannschaft gegen Malchow (0:5). Nicht eine einzige Torchance für unsere Mannschaft. Jetzt kommen die Spiele gegen Mitkonkurrenten um den Abstieg. Da müssen dann wieder Siege her, um nicht auf den Abstiegsplätzen zu landen. Ich habe dass Gefühl, dass dort nicht nur sportlich im Moment der Wurm drin ist und innerhalb und außerhalb des Spielfeldes sich Redebedarf angesammelt hat.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. November 2022, 18:49

Der GFC mit einer Niederlage (3:1) gegen Energie Cottbus am Sonntag. Trotzdem einige wichtige Spieler gefehlt haben, hat die Mannschaft ein ordentliches Spiel abgeliefert. Dies haben sogar Anhänger von Cottbus nach dem Spiel gemeint, mit denen ich mich nach dem Ende der Partie unterhalten habe. Auf der Tribüne, dort wo ich gesessen habe, war in der Halbzeitpause schon eine leichte Unruhe zu vernehmen bezüglich des Spielstandes. Die haben sich es leichter gegen uns vorgestellt. Neben J. Richardson, der nicht nur wegen seines Tores ein klasse Spiel gemacht hat, war ich wieder angetan von der Spielweise eines J. Farr. Nicht nur das er den starken Wähling gut ausgeschaltet hat, sondern wie er nach der Balleroberung immer wieder versucht hat das Spiel zu öffnen war einfach Klasse. Aus meiner Sicht hat man S. Benyamina auf einer falschen Position spielen lassen. Mit seiner Schnelligkeit ist er der bessere Konterspieler gegenüber Kargbo, Dies hat man in der 1. Halbzeit einmal sehr gut sehen Können, als über L. Knechtel ein super Konter gelaufen ist und Kargbo zu langsam war. Kargbo hat seine Stärken wenn er flach im Strafraum angespielt wird. Er ist ein Strafraum- aber kein Konterspieler.
P.S: Unser mitgereister Anhang hat sich lautstark bemerkbar gemacht und war auch auf der Tribüne im Block B hinter unserer Auswechselbank gut zu hören.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. November 2022, 20:31

Der GFC spielt heute gegen Chemie Leipzig 2:2. Nach 5 Minuten habe ich zu meinen Kumpels gesagt, wir gewinnen heute, da der GFC sehr angaschiert angefangen hat. Viel Ballkontrolle auch Dank eines T. Weilandt, der nach 4 Spielen Pause wieder mitgewirkt hat, aber keine klaren Chancen. Das Chancenplus war auf Seiten der Chemiker. Heute beide Innenverteidiger mit keiner guten Leistung. Diese Leistung muss man beiden Spielern auch mal nachsehen, da dies ihre erste RL-Saison ist und beide bis heute sehr gut verteidigt haben. Vielleicht sollte J. Rüh mal eine Pause bekommen um sich regenerieren zu können. Ansonsten Kargbo mit zwei Toren. Er ist eben ein Strafraumspieler mit Torinstinkt. Jetzt kommen die sogenannten 6-Punkte Spiele und dann sehen wir wo die Reise hingeht und wir entspannt in die Rückrunde gehen können.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. Dezember 2022, 16:09

Der GFC gestern mit einem 1:1 gegen Luckenwalde. Zur Pause muss der GFC klar führen. Nach dem 1:0 ging die spielerische Linie verloren und gegen Ende der Partie hätten beide Mannschaften den entscheidenden Treffer erzielen können. Für mich der beste Spieler beim GFC gestern Benyamina, obwohl er den Elfmeter vergeben hat, da er bis zum Schluss den Sieg einfahren wollte. Gestern hat man auch gesehen über welche Geschwindigkeit er noch verfügt, die leider vom Teamchef R. Kroos viel zu wenig in der Spielweise (siehe Cottbus) ausgenutzt wird. Die nächsten beiden 6-Punkte Spiele werden zeigen, wohin die Reise geht.
Gerüchteweise sollen bis zu sechs neue Spieler in der Winterpause kommen.
Die zweite Mannschaft mit einer knappen 2:1 Niederlage gegen Ückermünde. Ein achtbares Ergebnis gegen eine mit vielen ehemaligen Oberligaspielern durch setzte Mannschaft. Die Mannschaft ist voll im soll und ich bin guter Dinge, dass das Saisonziel Nichtabstieg erreicht wird.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. Dezember 2022, 12:07

In diesem Betrag versuche ich mal meine Sichtweise auf die Bilanz der ersten Halbserie in der RL darzustellen.
Torwart: Von M. Kamenz habe ich eigentlich mehr erwartet. Er hat kein Spiel, dass ich gesehen habe, für uns das Matsch entschieden oder einen Punkt geholt. Dies habe ich aber von anderen Torwarten (z.B. Bethge oder Thoms) gesehen. Hier ist auf jeden Fall noch Steigerungspotenzial vorhanden.
Abwehr: Die Abwehr sehr solide in der Defensive und dort die positive Entwicklung der beiden IV J. Rüh und R. Sanin. Von den beiden AV J. Bandowski und A. Bilbija erwarte ich noch mehr Torgefahr. Eine gute Alternative als RV ist J Farr, da er auch in der Offensive aufgrund seiner Passgenauigkeit und Spielübersicht gut die Vorderleute ins Spiel bringt.
Mittelfeld:In der Zentrale mit T. Weilandt und L. Jensen zwei Spieler mit überdurchschnittlichem RL-Niveau. Der Eine als Spielgestalter der Andere als Abräumer. allerdings können beide Spieler noch torgefährlicher werden. Die größten Baustellen sind für mich die linke und die rechte Außenbahn. G. Kocer oft verletzt und J Richardson und J. Farr sind nur Notlösungen, da sie auf anderen Positionen ihre Stärken besser entfalten können.
Angriff: Beide eingesetzten Mittelstürmer A. Kargbo und S. Benyamina haben ihre eigenen Stärken und müssen auch so eingesetzt werden. Sie strahlen schon richtige Torgefahr aus und sind ein Unruheherd für die gegnerische Abwehr. R. Kroos kann auch F Memaj mehr Einsatzzeiten geben. Vielleicht entwickelt er sich ja auch so wie unsere beiden IV.
Fazit: Von der Platzierung und der Punktausbeute bin ich eigentlich enttäuscht. Da habe ich nach den ersten 4-5 Spielen mehr erwartet. Eigentlich spielt die Mannschaft ihren "Stiefel" runter und variiert in der Spielanlage nicht genügend und sind so für die Gegner leicht aus rechenbar. Für die 2. Halbserie erwarte ich eine deutliche Steigerung.
PS: Eine Lob an die Organisatoren der Spieltage, Diese laufen problemlos (Einlass, Versorgung und Ablauf) ab. An den schlechten Bedingungen für die Zuschauer haben Sie keinen Anteil.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. Januar 2023, 18:19

Der GFC mit einer 2:1 Niederlage gegen Lübeck im letzten Testspiel vor Beginn der 2 Halbserie. In der ersten Halbzeit ein zerfahrenes Spiel unserseits. Lübeck klar besser und muss mit 2,3 Toren zur Halbzeit führen. Unser Mittelfeld nicht präsent und mit vielen Ballverlusten. Erst mit der Hereinnahme von F. Schneider und dem Ausscheiden eines Abwehrspielers (R. Sanin) habe ich ein anderes Spiel unserseits gesehen. Jetzt waren wir im Mittelfeld in den entscheidenden Situationen mindesten gleichwertig und es wurde ein interessantes Fußballspiel. Unsere Trainer werden hoffentlich die Lehren aus dem Test ziehen und nächste Woche eine offensivere Elf aufbieten, die nicht diesen Angsthasenfußball spielt, wie in der 1. Halbzeit. Bei diesem Kader muss viel mehr rauskommen.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

14

Freitag, 20. Januar 2023, 17:35

Nach Medieninformationen hört R. Koos als Teamchef beim GFC auf. Aus meiner Sicht ein nachvollziehbarer Schritt. Ich habe R. Kroos auf einer Gesprächsrunde beim GFC im Februar 1919 kennen gelernt. Was mir am meisten dort imponiert hat war sein Relationssinn was machbar ist und was nicht. Dies betraf damals die Frage nach einem eventuellen RL Aufstieg. Er hat dies mit dem GFC jetzt erreicht, woran drei Vorgängervereine (GSC, GSV04 und Pommern) aus unterschiedlichen Gründen gescheitert sind. Ich habe das empfinden, der GFC will den nächsten Schritt machen und sich dafür neu aufstellen. Im sportlichen Bereich haben wir dann mit D. Wagner und R. Kroos auf der Führungsebene eine optimale Besetzung. Was fehlt ist der Trainer der zur sportlichen Leitung passt. Jetzt werfe ich als Laie zwei Namen in den Ring, die ich mir vorstellen kann. Einer ist der im Moment vereinslose Rico Schmitt, welcher sogar eine KKW Greifswald Vergangenheit hat und den ich noch im Spiel als Torwart gesehen habe. Der Zweite ist Marc Hensel, welcher gerade seine Trainerlizenz macht und diese im Frühjahr abschließt. Die Frage bei ihm ist, ob er Aue überhaupt verlassen will. Unsere sportliche Leitung wird schon die richtigen Weichen stellen.

Wohnort: Pasewalk

Verein: SVP, PFV Alte Säcke

Renommeemodifikator: 18

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 24. Januar 2023, 08:36

Laut NDR gehört Roland Vrabec (ehemals St. Pauli, zuletzt Dänemark) zu den Kandidaten auf den Trainerposten. Ich bin gespannt, wen der Verein letztendlich aus dem Hut zaubert.

  • »Frühaufsteher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuenkirchen

Verein: Traktor Neuenkirchen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

16

Heute, 10:59

Der GFC mit einem 3:Ö Sieg gegen den BAK. Dieser Sieg gegen den Tabellendritten wurde überragend heraus gespielt. Aus meiner Sicht die mit Abstand beste Saisonleistung der Mannschaft. Der GFC hätte zur Pause schon deutlich führen müssen. Und dies mit einer neuen Grundaufstellung (5-Kette), die im Testspiel gegen Lübeck in der 1. Halbzeit nicht gut ausgesehen hat. Aus einer geschlossenen Mannschaft ragten die ehemaligen OL-Spieler J. Richardson, J Farr, J Rüh und R. Sanin noch heraus. Sehr gut gestern auch A. Bilbija als Abräumer vor der Abwehr. Solide auch die beiden Neuzugänge F. Schneider und N. Granatowski. Das der BAK bis auf die Schlussminute keine klare Chance hatte, sagt alles über den Verlauf der Partie. Endlich hat die Mannschaft ihr vorhandenes Potenzial mal ausgeschöpft und dies ohne die beiden Leistungsträger T. Weilandt und L. Jensen.
Gerüchteweise wurde gestern spekuliert, dass G. Martens von Hansa nach HGW wechseln soll.
P.S: Die Bedingungen für die Zuschauer sind eine Zumutung. Keine Auswärtsfans, aber die Gegengerade bleibt geschlossen!! Die Stadtverantwortlichen sollen sich schämen, dass der Gästeblock nicht fertig wird. Kein Wunder das dies potentielle Zuschauer abschreckt.

Bookmark and Share